DATENSCHUTZERKLÄRUNG FÜR BEWERBER (EINSTELLUNG)

Informationen gemäß Artikel 13 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO): Diese Datenschutzerklärung erläutert, wie die Hoesch Spundwand und Projekte GmbH Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, wenn Sie sich auf eine von uns ausgeschriebene Stelle bewerben. Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer Daten und Ihrer Privatsphäre. Bitte lesen Sie die folgenden Informationen, die unsere bestehende Datenschutzerklärung (abrufbar unter: https://hoesch-spundwand.de/en/) ergänzen, um sicherzustellen, dass Sie über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten im Rahmen unserer Bewerbungsverfahren umfassend informiert sind.  

1. Verantwortlicher Datenschützer und Kontaktdaten
Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Artikel 13 Abs. 1.a. DSGVO ist 
Hoesch Spundwand und Projekte GmbH
Brueckenstrasse 60
66763 Dillingen Saar
Telefon: +49 6831-6878-553
E-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Managing Director responsible: Christian Garms  

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Wir verarbeiten die von Ihnen im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens erhaltenen personenbezogenen Daten, um zu beurteilen, ob Sie über die Qualifikation und Eignung verfügen und die fachlichen Anforderungen für die von Ihnen angestrebte Stelle erfüllen. Wir erheben und speichern folgende Kategorien personenbezogener Daten, die Sie uns z.B. durch Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, telefonische oder mündliche Auskünfte übermitteln: ihre Kontaktdaten, Informationen über ihre Ausbildung, Qualifikationen, Berufserfahrung und die für uns besonders relevanten Fähigkeiten.

Ihre Daten werden für die Beurteilung Ihrer Bewerbung und im Falle der Begründung eines Arbeitsverhältnisses auch für die Durchführung des Arbeitsverhältnisses nach den für Beschäftigungsverhältnisse anwendbaren Vorschriften verwendet. Darüber hinaus können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von Rechtsansprüchen, die aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erhoben werden, erforderlich ist.

Die Mitteilung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist freiwillig.  Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist Art. 6 Abs. 1. b. DSGVO, sofern Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, Art. 6 Abs. 1.a. DSGVO und nach einer Absage Art. 6 Abs. 1.f. DSGVO. Das berechtigte Interesse an der Verarbeitung auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1. f. DSGVO ist die Abwehr von Rechtsansprüchen.  

3. Empfänger der personenbezogenen Daten

Die Empfänger der in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen personenbezogenen Daten sind die verantwortlichen Personalleiter sowie die Geschäftsführung.  

4. Dauer der Speicherung

Wenn wir Ihnen derzeit keine Beschäftigung anbieten können, werden Ihre personenbezogenen Daten/Bewerbungsunterlagen spätestens innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt einer Absage vernichtet, es sei denn, eine längere Speicherung ist zur Abwehr von Rechtsansprüchen erforderlich. Kommt es im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zu einem wie auch immer gearteten Arbeitsverhältnis mit Ihnen, werden Ihre Daten in die Personalakte übernommen und nach den für Beschäftigungsverhältnisse geltenden Vorschriften gespeichert/gelöscht.

6. Rechte der betroffenen Personen
Sie haben das Recht
·         auf unentgeltliche Auskunft,
·         auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung,
·         auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
·         auf Datenübertragbarkeit.

Beruht die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung oder die Verarbeitung auf einer anderen Rechtsgrundlage berührt wird.

Darüber hinaus haben sie das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzbehörde einzureichen. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde im Saarland ist z.B. das Unabhängige Datenschutzzentrum Saarland- Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit:

Unabhaengiges Datenschutzzentrum Saarland
Fritz-Dobisch-Str. 12
66111 Saarbruecken
Telefon: 0681 94781-0
Fax: 0681 94781-29
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.  

In Nordrhein- Westfalen ist die zuständige Aufsichtsbehörde die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Duesseldorf
Telefon: 0211-38424-0
Fax:       0211-38424-999
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.  

Wenn Sie Fragen oder Wünsche zum Datenschutz haben, können Sie sich gerne an uns wenden: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..